Wirtschaftsgymnasium Übersicht

Wirtschaftsgymnasium (WG)

  • BeschreibungInfo
  • Profilfach „Wirtschaft“Profil
  • weitere Infos
  • Kulturelles / Sprachen / AG's
  • Formulare

Bildungsziel

Das Wirtschaftsgymnasium ist eine 3-jährige Vollzeitschule mit dem Ziel den Schülern die Allgemeine Hochschulreife zu vergeben. Die Allgemeine Hochschulreife berechtigt uneingeschränkt zum Studium aller Fachrichtungen an allen Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland.

Aufnahmevoraussetzungen

Mittlerer Bildungsabschluss

(Realschulabschluss, Fachschulreife oder gleichwertiger mittlerer Bildungsabschluss)
In den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik

  1. Durchschnittsnote mindestens 3,0
  2. Keine dieser Noten schlechter als 4,0

Gymnasium

  • G9 – Versetzungszeugnis nach Klasse 11
  • G8 – Versetzungszeugnis nach Klasse 10

Altersbegrenzung

Bei Schuljahresbeginn der Eingangsklasse darf das 19. Lebensjahr bzw. bei Nachweis einer abgeschlossen Berufsausbildung das 22. Lebensjahr noch nicht vollendet sein.

Auswahlverfahren

Erfüllen mehr Bewerber die Aufnahmevoraussetzungen als Schulplätze vorhanden sind, so richtet sich die Aufnahmereihenfolge nach der Durchschnittsnote aus den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik; bei gleicher Rangfolge nach dem Notendurchschnitt aller Fächer mit Ausnahme der Arbeitsgemeinschaften. Die verfügbaren Plätze für Gymnasiasten sind beschränkt.

Informationen zur Stundentafel und zur Organisation der Oberstufe finden Sie unter dem Reiter 'weitere Infos'

Anmeldeformular und -termin

Das Anmeldeformular und den Anmeldetertermin finden Sie in unserem Service-Bereich. Beachten Sie: Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich nur persönlich an der Schule. Unterlagen, die uns per Post zugehen werden unberücksichtigt zurückgesendet.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an das Sekretariat.

Informationen für die Schüler/innen der Schule

Formulare und Informationen für das Wirtschaftsgymnasium finden Sie in unserem Service-Bereich.

WirtschaftDen Schülerinnen und Schülern wird im profilbildenden Fach „Wirtschaft“ gemäß dem Bildungs-auftrag des Wirtschaftsgymnasiums eine breite und vertiefte ökonomische Allgemeinbildung vermittelt, die zur Studierfähigkeit führt. Gleichzeitig erfolgt eine berufliche Profilierung für anspruchsvolle Tätigkeiten und Führungspositionen in Wirtschaft und Verwaltung. Hierfür werden neben der strukturierten fachlichen Befähigung auch methodische, personale und soziale Kompetenzen gefördert, weshalb der Unterricht auch mit aktuellen Bezügen, problem- und praxisorientiert gestaltet wird. Dazu gehört auch, dass ein Teil der Themenbearbeitung handlungs-orientiert erfolgt, weshalb unter anderem Unternehmenssimulationen zum Einsatz kommen, Betriebe besichtigt werden, Experten zu verschiedenen Vorträgen und/oder Diskussionen eingeladen werden.
Wirtschaft2 Desweiteren kommen Computer zur Anwendung, um die Schülerinnen und Schüler mit Möglichkeiten vertraut zu machen, ökonomische Sachverhalte unter Verwendung aufbereiteter entscheidungsrelevanter Informationen zu beurteilen und sachgerechte Entscheidungen zu treffen. Auf diesem Wege werden die Schülerinnen und Schüler zur aktiven, rationalen und kritisch reflektierenden Bewältigung von Lebenssituationen im privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Bereich befähigt.


In der Eingangsklasse setzt sich der Unterricht im Profilfach „Wirtschaft“ aus „Betriebswirtschaftslehre“ und „externes Rechnungswesen“ zusammen.

 

Themenbeispiele aus der Eingangsklasse

  • Warum ist die Knappheit fast aller Güter auf dieser Welt ein zentrales Problem der Bedürfnisbefriedigung? Inwiefern sind wir zu wirtschaftlichem Handeln gezwungen?
  • In welchem Wirtschaftssystem leben wir in Deutschland? Welche Vorteile genießen wir im deutschen Sozialstaat und mit welchen Problemen ist der Staat konfrontiert?
  • Welche Rechte und Pflichten gehen wir beim Abschluss von Verträgen ein? Welche Rechte stehen uns zu, wenn Verträge nicht erfüllt werden?
  • Inwiefern können wir rechtliche Probleme mit Hilfe von Gesetzestexten lösen?
  • Warum ist die Buchführung für ein Unternehmen von zentraler Bedeutung?

 

In der Jahrgangsstufe 1 und 2 setzt sich der Unterricht im Profilfach „Wirtschaft“ aus „Betriebswirtschaftslehre“ und „Volkswirtschaftslehre“ zusammen.

 

Themenbeispiele aus der Jahrgangsstufe 1 und 2

  • Wie kalkuliert ein Unternehmen seine Produktpreise?
  • Welche Rechtsform soll ein Unternehmen wählen?
  • Welche verschiedenen Möglichkeiten hat ein Unternehmen, neben der Kreditaufnahmen, sich Geld für verschiedene Investitionszwecke zu beschaffen?
  • Wie funktionieren Märkte, auf denen Angebot und Nachfrage zusammentreffen? Wie bildet sich dabei der Preis der Güter? Wie verändern sich Angebot und Nachfrage bei veränderten Gegebenheiten, wie zum Beispiel einer Lohnerhöhung oder schlechten Zukunftserwartungen?
  • Welche wirtschaftlichen Ziele verfolgt die Bundesrepublik Deutschland bzw. die Europäische Union? Wie lassen sich diese evtl. unterschiedlichen Ziele verwirklichen?
  • Welche Funktion hat Geld und welche Aufgabe hat in diesem Zusammenhang die Europäische Zentralbank?

(Marina Kilger)

weitere Infos

Das Wirtschaftsgymnasium gliedert sich in die Eingangsklasse (Klasse 11) und die gymnasiale Oberstufe bestehend aus den Jahrgangstufen 1 und 2 (Klasse 12 und 13).
In der Eingangsklasse bleibt der Klassenverband bestehen, es finden jedoch Gruppenbildungen aufgrund der gewählten Wahlpflicht- bzw. Wahlfächer statt.
In den Jahrgangstufen 1 und 2 werden die Unterrichtsfächer in Kursen angeboten, die vom neu gebildeten Klassenverband abweichen. Bei der Belegung von Kursen sind ein Pflichtbereich und ein Wahlbereich zu beachten. Über die Organisation der Jahrgangsstufen wird in der Eingangsklasse eine Informationsveranstaltung stattfinden.

Stundentafel der Eingangsklasse (Klasse 11)

Pflichtfächer Wo.-Std.   Pflichtfächer Wo.-Std.
Wirtschaft (Profilfach) 6   Physik 2
Deutsch 3   chemie 2
Pflichtfremdsprache (i.d.R. Englisch) 3   Biologie 2
Geschichte mit Gemeinschaftskunde 2   Informatik (entfällt bei Belegung von Wirtschaftsinformtik) 2
Religion oder Ethik 2   Sport 2
Mathematik 4      

 

Wahl(pflicht)fächer Wo.-Std.   Wahl(pflicht)fächer Wo.-Std.
Französisch Niveau B 4   Spanisch Niveau B 4 + 1
Italienisch Niveau B 4 + 1   Wirtschaftsinformatik 4
Bildende Kunst 2   Musik 2

Jeder Schüler muss zusätzlich ein Wahlpflichtfach belegen. Ein Wahl(pflicht)fach kann nur Prüfungsfach im Abitur werden, wenn es von der Eingangsklasse bis zur Jahrgangsstufe 2 durchgängig belegt wurde. Zusätzlich können weitere Wahlfächer besucht werden, wobei Musik und Bildende Kunst nicht gemeinsam belegt werden können.

Für die Allgemeine Hochschulreife ist ein ausreichender Unterricht in einer zweiten Fremdsprache erforderlich. Schüler, die in der Herkunftsschule noch nicht mindestens 4 zusammenhängende Schuljahre eine zweite Fremdsprache belegt haben, müssen im Wahlpflichtbereich über drei Jahre eine zweite Fremdsprache (Niveau B – für Anfänger) wählen.

Besondere Wahlfächer am WG der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik richtet sich an Schüler, die Interesse am logischen und analytischen Denken haben und dies mit betriebwirtschaftlichen Problemstellungen verbinden wollen. Grundlegende PC-Kenntnisse werden vorausgesetzt. Leistungssportler können das Fach Wirtschaftsinformatik nicht belegen.

„Italiano Commerciale“ - Handelsitalienisch

Italienisch Niveau B wird bei uns mit der Vertiefung Handelsitalienisch angeboten. Das Fach richtet sich an Schüler, die vertiefte Italienischkenntnisse erwerben wollen. In Zusammenarbeit mit dem italienischen Konsulat können die Schüler nach drei Jahren freiwillig mit der Prüfung und dem Zertifikat „Italiano Commerciale“ abschließen - für weiter Info's hier anklicken.

Wirtschaftsspanisch

Spanisch Niveau B wird bei uns mit der Vertiefung Wirtschaftsspanisch angeboten.Das Fach richtet sich an Schüler, die vertiefte Spanischkenntnisse erwerben wollen. Nach drei Jahren findet eine freiwillige Prüfung statt, mit der man das Zertifikat Español Commercial erwerben kann - für weiter Info's hier anklicken.

  • ALLE
  • AG
  • Kulturelles
  • Sprachen
  • Unterricht+
weitere alle anzeigen

Formulare

Wirtschaftsgymnasium (WG)

DateiNr. / Stand
Leistungssportler:  Info für Leistungssportler/ innen aufrufen  
   
Bewerbung:  
Infos "Bewerbung am Wirtschaftsgymnasium"  
   
Flyer  
Flyer Anmeldung Wirtschaftsgymnasium-Sport  
Flyer Anmeldung Wirtschaftsgymnasium  
   
Anmeldeformular  
Anmeldeformular Wirtschaftsgymnasium  
   
   
Informationen für das Abitur:
 
Abitur-Fahrplan 2019 12.09.2018
Formular Präsentationsprüfung (fünftes Prüfungsfach) 11.10.2017 
Tischvorlage für mündliches Abitur  
Abiturrechner (ohne Gewähr)
 
   
Formulare:  
GFS- Anleitung für das Wirtschaftsgymnasium "GFS - Von der Idee zur Präsentation" 01.10.2012
Formular GFS - Eingangsklasse 01.10.2012
Formular GFS - Jahrgangsstufe 1 & 2 01.10.2012
Übersetzer für das amtliche Übersetzen von Zeugnissen 15.07.2013
Formular für Entschuldigung/Freistellung 19.11.2018
   
Allgemeine Informationen  
Gebäude-/Lageplan  
Ferienplan für das Schuljahr 2018/19 24.07.2018
 ...  ...

Wünsche und Anregungen sind willkommen.

Zurück zu Übersicht

AKTUELLES


  • 100 Tage E-Commerce an der Cotta-Schule +

      IHK zu E-Commerce   Schüler zu E-Commerce weitere Infos
  • Informationsabend "GO for GOLD" - Abitur für Leistungssportler am 10.01.2019 +

    Das Konzept GO for GOLD ist speziell auf die weitere Infos
  • Erasmus+ in London +

    Von unserer Schule aus hatten wir die Möglichkeit, weitere Infos
  • Auslandspraktikum in England +

    Das EU-Berufsbildungsprogramm Erasmus+ gibt Azubis die Chance, an weitere Infos
  • Politiker lesen für Grundschüler +

    Wir freuen uns sehr, dass die Veranstaltung der weitere Infos
  • STIFTE MACHEN MÄDCHEN STARK +

    Wer?die ganze Cotta Schule und ihr privates Umfeld, weitere Infos
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13

 

logo1a

logo1b

logo1c

© Cotta- Schule 2015