Kaufmann/-frau Digital und Print Übersicht

Kaufmann/-frau Digital und Print

  • AusbildungsbeschreibungBeschreibung
  • weitere Infos
  • Formulare

DigitalundPrint

Medienkaufleute (ehemals Verlagskaufleute) sind in zum Teil international tätigen Verlagen, Medienhäusern und in verlagsnahen Multimediaunternehmen, die gedruckte und digitale Medien aller Art herausgeben sowie Media- und Dienstleistungen anbieten, beschäftigt. Sie arbeiten im Marketing und beim Vertrieb gedruckter und digitaler Medien aller Art und wirken sowohl bei der Produktentwicklung und Gestaltung, als auch bei der Herstellung und dem Erwerb von Rechten und Lizenzen mit.

Medienkaufmann/-frau Digital und Print ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Ausbildung dauert 3 Jahre, kann jedoch abhängig von der Vorbildung der Auszubildenden und in Absprache mit den Ausbildungsbetrieben auf 2,5 oder 2 Jahre verkürzt werden.

An der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule als Ausbildungspartner lernen die Auszubildenden nicht nur die theoretischen Grundlagen, sondern auch durch handlungsorientierten, praxisnahen Unterricht, welche Aufgaben der betriebliche Alltag stellt und wie diese zu bewältigen sind. Dies wird unterstützt durch die enge Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben. Ein wichtiges Standbein für den guten Unterricht sind dabei die externen Nebenlehrer, d.h. Verlagsmitarbeiter, die neben ihrer Verlagstätigkeit Spezialgebiete, wie die Herstellung an der Cotta-Schule unterrichten.

Weiteren Praxisbezug ermöglichen den Auszubildenden die außerunterrichtlichen Angebote der Cotta-Schule. Sie haben die Möglichkeit während ihrer Ausbildung ein Barsortiment und Pressegrosso zu besichtigen, an einer InDesign Schulung teilzunehmen, die Buchmesse zu besuchen, eine BAG-Schulung zu erhalten und Fachvorträge zu unterschiedlichen Themen zu hören.

Medienkaufleute Digital und Print sind zum Teil im Außendienst tätig, z.B. wenn sie Kunden beraten, sich mit Autoren abstimmen oder Messen besuchen. Meist arbeiten sie jedoch in Büroräumen mit Bildschirmarbeitsplätzen oder in Großraumbüros, die mit moderner Informations- und Kommunikationstechnologie ausgestattet sind. Deshalb bietet die Cotta-Schule durch die moderne Ausstattung an PC-Räumen großen Spielraum, projektorientiertes, digitales Arbeiten zu fördern. Die Auszubildenden erhalten zudem durch Projekte im Unterricht die Möglichkeit Teamarbeit, sicheres Auftreten und rhetorische Fertigkeiten zu trainieren.

weitere Infos

Einzugsgebiet Das Einzugsgebiet reicht von Ulm über Stuttgart bis Heilbronn.
Aufgaben und Tätigkeit Am 01. August 2006 wurden aus den Verlagskaufleuten die Medienkaufleute. Die alten Ausbildungsinhalte und die alte Berufsbezeichnung wurden den heutigen Anforderungen in der Medienwirtschaft nicht mehr gerecht. Bei der Neuordnung einigten sich die Beteiligten darauf, die Ausrichtung des Berufs auf einzelne Produkte fallen zu lassen. So entstand ein Monoberuf, bei dem die bisherige Differenzierung nach „Zeitungs- und Zeitschriftenverlag“ einerseits und „Buchverlag“ andererseits entfiel. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt jetzt im Marketing und im Vertrieb.
Ausbildungs-dauer Die regulär vorgesehene dreijährige Ausbildungsdauer wird meist verkürzt. Deshalb richtet sich die Cotta-Schule bei der Beschulung nach der Stundentafel für Kurzzeitklassen. Die Eingangsklassen werden DP2A, DP2B und DP2C genannt. Die Klassen im zweiten Jahr werden mit DP3A, DP3B und DP3C bezeichnet. Die wenigen Schüler mit einer dreijährigen Ausbildung wiederholen das zweite Jahr.
Stundentafel
DigitalundPrint1
Art der Beschulung Die Auszubildenden werden ein- bzw. alle 14 Tage zweimal wöchentlich unterrichtet. Ein Blockunterricht findet grundsätzlich nicht statt.
Berufliche Kompetenz In den Schwerpunkten der Beruflichen Kompetenz werden die berufsspezifischen Inhalte vermittelt. Die Note in Projektkompetenz wird im Unterricht der beruflichen Kompetenz ermittelt und im Zeugnis als Einzelnote ausgewiesen.
Prüfungen Am Ende der Ausbildung findet an den Schulen eine gemeinsame landesweit einheitliche schriftliche Prüfung von IHK und Schulen statt. Aufgrund der Ausgestaltung als Monoberuf gibt es keine Wahlaufgaben mehr, d.h. alle Aufgaben müssen bearbeitet werden. Die Zuordnung der Fachinhalte der einzelnen Schwerpunkte zu den einzelnen Prüfungen orientiert sich an der „Verordnung über die Berufsausbildung zum Medienkaufmann Digital und Print/zur Medienkauffrau Digital und Print“. So werden z.B. Themen, die im „Schwerpunkt Betriebswirtschaft“ unterrichtet wurden, zusammen mit Themen, die im Schwerpunkt „Steuerung und Kontrolle“ unterrichtet wurden, in einer Prüfung abgefragt.
Die mündliche IHK-Prüfung besteht aus einem „Fallbezogenen Fachgespräch“:
„Der Prüfling soll im Rahmen eines Fachgesprächs anhand einer von zwei ihm zur Wahl gestellten praxisbezogenen Aufgaben zeigen, dass er Aufgabenstellungen
analysieren, Lösungsvorschläge erarbeiten und diese situationsbezogen präsentieren sowie kundenorientiert kommunizieren kann. Bei der Aufgabenstellung ist der betriebliche Bereich, in dem der Auszubildende überwiegend ausgebildet wurde, zu berücksichtigen. Dem Prüfling ist nach der Wahl der Aufgabe eine Vorbereitungszeit von höchstens 20 Minuten einzuräumen. Das Fachgespräch soll die Dauer von 20 Minuten nicht überschreiten.“ (Vgl. § 9 „Verordnung über die Berufsausbildung“.)
Zeugnis
DigitalundPrint2

Die Noten in Deutsch und Gemeinschaftskunde werden ermittelt, indem man die Jahresleistung zu einem Drittel und die Prüfungsleistung zu zwei Dritteln gewichtet verrechnet. Die Noten der Berufsfachlichen Kompetenz dokumentieren die schulischen Leistungen im letzten Schuljahr (DP3). Die Prüfungsleistungen in den drei schriftlichen Prüfungsbereichen gemäß § 9 der „Verordnung über die Berufsausbildung“ werden als Kommanote im Abschlusszeugnis ausgewiesen.
Informations-quellen

Den Lehrplan für Baden-Württemberg finden Sie unter:http://www.ls-bw.de/bildungsplaene/beruflschulen/bs/bs_berufsbez/.

Weitere grundlegende Informationen zum Beruf gibt es unter:http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/index.jsp.

Formulare

Berufsschule

DateiNr. / Stand
Anmeldeformular  
Anmeldeformular für alle Ausbildungsberufe  
   
Entschuldigung/Freistellung  
Formular für Entschuldigung/Freistellung  
Alle wichtigen Infos zum Entschuldigungswesen  
   
Planung  
Unterrichtsbeginn und Berufschultage 2018/2019 05.09.2018
   
Jahresplan 2018/19 mit A-/B-Woche nach Berufen   
Drogisten (D) 15.07.2018
- Buchhandel (B) 18.10.2018
- Audiovisuelle Medien (AV)
04.10.2018
- Verlag (DP) 01.10.2018
- Werbung (MK) 30.09.2018 
- Berufskolleg Digital und Print (BDP) 24.07.2018 
- Berufskolleg Marketingkommunikation (BMK) 24.07.2018 
   
Termine & Hinweise zur Berufsschulprüfung  
Einladung Berufsgruppenpflegschaften
Buchhändler, Medienkaufleute Digital und Print, audiovisuelle Medien, Marketingkommunikation, E-Commerce, Einzelhändler und Verkäufer
17.09.2018
Prüfungspläne und voraussichtlicher Unterrichtsausfall Winterprüfung 2018 (aktualisiert) 18.10.2018 
   
Allgemeine Informationen  
Gebäude-/Lageplan  
Ferienplan für das Schuljahr 2018/19 24.07.2018
 ...  ...

Wünsche und Anregungen sind willkommen.

zum Bildungsplan

Zurück zu Übersicht

AKTUELLES


  • 100 Tage E-Commerce an der Cotta-Schule +

      IHK zu E-Commerce   Schüler zu E-Commerce weitere Infos
  • Informationsabend "GO for GOLD" - Abitur für Leistungssportler am 10.01.2019 +

    Das Konzept GO for GOLD ist speziell auf die weitere Infos
  • Erasmus+ in London +

    Von unserer Schule aus hatten wir die Möglichkeit, weitere Infos
  • Auslandspraktikum in England +

    Das EU-Berufsbildungsprogramm Erasmus+ gibt Azubis die Chance, an weitere Infos
  • Politiker lesen für Grundschüler +

    Wir freuen uns sehr, dass die Veranstaltung der weitere Infos
  • STIFTE MACHEN MÄDCHEN STARK +

    Wer?die ganze Cotta Schule und ihr privates Umfeld, weitere Infos
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13

 

logo1a

logo1b

logo1c

© Cotta- Schule 2015